Auf der Suche nach Feedback: GenderVu!

Neben den vielen Herausforderung, die die Erstellung eines neuen Onlinekataloges mit sich bringen, will ich mich jetzt einer weiteren großen Aufgabe stellen: Feedback!

Dabei sollen Nutzer_innen im günstigsten Fall Fehler melden oder sich zu dem Projekt äußern können. Hierfür sind mehrere Schritte notwendig:

  • Sichtbarkeit des Feedbackmöglichkeit
  • Wenige Klicks zum Feedback

Heute will ich mit einem ersten Versuch starten und hoffe auf konstruktive Rückmeldung. Die Anmerkungen die in die Feedbackfunktion werden in WordPress als Kommentare gespeichert.

Ich will mich schon mal jetzt bei allen bedanken, die Feedback abgegeben haben.

So sieht die Funktion in GenderVu aus:

Feedbackbutton in GenderVu

Feedbackbutton in GenderVu

So sieht die Funktion im Weblog der Genderbibliothek aus:

Feedbackfunktion im Weblog der Genderbibliothek

Feedbackfunktion im Weblog der Genderbibliothek

Darfs ein bisschen mehr sein? GenderVu und Weblog!

Seit der letzten Woche ist die Suchfunktion von GenderVu im Weblog der Genderbibliothek präsent eingebunden. Darüber hinaus gibt es eine eigene Suchseite, die unter www2.hu-berlin.de/genderbibliothek zu erreichen ist.

Heute folgt die inhaltliche Einbindung. Karin Aleksander kündigte am 28.September in ihrem Weblogeintrag „Neue Ausgabe “ROSA” Nr. 43 eingetroffen„die neue Ausgabe der Zeitschrift ROSA an. Diese war bereits im lokalen System der Bibliothek bereits zu recherchieren, in GenderVu war sie aber noch nicht zu finden. Das haben wir heute nachgeholt und den aktuellen Datensatz zur Zeitschrift ROSA eingespielt. Darüber hinaus habe ich das Inhaltsverzeichnis einfach aus GenderVu kopiert und in den Beitrag eingefügt.

Ziel dieser scheinbar simplen Aktion ist es, dass die Nutzer_innen auf dem aktuellsten Stand der Dinge sind und dass die Angebote der Genderbibliothek noch weiter vernetzt werden, einfacher zu bedienen sind und somit attraktiver werden. Die Brüche zwischen den einzelnen Angeboten sollen so klein wie möglich gehalten werden.

So sieht es im Weblog aus:

Inhaltsverzeichnis im Weblog

Inhaltsverzeichnis im Weblog

So sieht es in GenderVu aus:

Inhaltsverzeichnis in GenderVu

Inhaltsverzeichnis in GenderVu

Der neue Onlinekatalog der Genderbibliothek #GenderVu

Heute ist Freitag der 23.09.11. Das ist das Datum an dem ich den neuen Onlinekatalog #GenderVu ins Rennen schicke. Wer das neuen Rechcheportal der Genderbibliothek testen will, ist herzlich eingeladen es zu tun, so lange der Server eben läuft.

Link zum Onlinekatalog

Viel Spaß und ein schönes Wochenende,
Marius

Einbindung im Weblog

Einbindung im Weblog

Startseite von GenderVu

Startseite von GenderVu

Suchfunktion GenderVu

Suchfunktion GenderVu

Erste Beta Online: GenderVu 0.1

Liebe Leser_innen,

Datensatz aus der Genderbib

Datensatz aus der Genderbib

soeben ist eine erste Testversion des neuen Kataloges der Genderbibliothek online gegangen. Das Projekt ist ein Teil meiner Magisterarbeit und soll GReTA (die aktuelle Literaturdatenbank der Genderbibliothek) ablösen. Umgesetzt wird das ganze mit VuFind, einer OpenSource Software, die für die Darstellung bibliographischer Daten konzipiert wurde und frei genutzt werden kann.

URL http://www2.hu-berlin.de/genderbibliothek

Feedback ist immer erwünscht und kann in den Kommentaren dieses Beitrages, bei Twitter (Marius300482) oder Facebook (Seite der Genderbibliothek) hinterlassen werden.

Arbeitsstand

  • Installation / Konfiguration VuFind
  • Export der Daten aus FAUST in XML
  • Aufarbeitung und Umwandlung der XML-Daten mittels XSLT
  • Erstellung eines Importformates für VuFind/Solr (XSL Datei)
  • Anpassung des Darstellung an das entsprechende Format (RecordDriver)
  • Import des gesamten Datenbestandes der Genderbibliothek (BatchImport)
  • Sprachdatei umgearbeitet

Zu-Machen-Liste

  • Aufarbeitung der Signatur und Darstellung der Systematik der Genderbibliothek
  • Anpassung der Gestaltung
  • Anbindung weiterer Suchmöglichkeiten

VuFind vs. GReTA

Gestern habe ich die gesamten Datenbestand der Genderbibliothek in meine lokale VuFind-Installation importiert. Darüber hinaus habe ich gestern auch noch einen eigenen RecordDriver für das GenderbibXML – Format gebastelt, so dass die Ausgabe so ist, dass sie zu meinen Feldern passt.

Um (quick&dirty) deutlich zu machen, warum die Genderbibliothek eine neue Suchoberfläche im Netz braucht, habe ich eine Suchanfrage nach „Methoden Geschlechterforschung“ gestartet und verglichen.

  1. VuFind: 127 Treffer
  2. GReTA: 5 Treffer

VuFind

127 Treffer, mögliche Eingrenzung durch Facetten, Anlegen von Favoriten, GoogleBook Preview, Hervorgehobene Suchwörter

Suchanfrage "Methoden Geschlechterforschung" in VuFin

Suchanfrage "Methoden Geschlechterforschung" in VuFind

GReTA

5 Treffer

Suchanfrage "Methoden Geschlechterforschung" in GReTA

Suchanfrage "Methoden Geschlechterforschung" in GReTA

VuFind und die Genderbibliothek

Heute: Verlinkungen innerhalb des Kataloges

Die Genderbibliothek kümmert sich neben den bibliographischen Daten von Dokumenten (Monographien, Aufsatzsammlungen, Zeitschriften,…) auch um den Inhalt. Soll heißen, dass bei Aufsatzsammlungen/Zeitschriften die einzelnen Aufsätze mit Titel, Autor_in und Umfang in den Katalog mit aufgenommen werden.

Zur Info: In den meisten Bibliothekskatalogen ist nach den Daten zur Aufsatzsammlung/Zeitschrift Schluss. Im günstigsten Fall bekommen man noch ein eingescanntes Inhaltsverzeichnis. Ansonsten wird man über den eigentlichen Inhalt nicht informiert

Arena der Männlichkeit mit Aufsätzen

Arena der Männlichkeit mit Aufsätzen

Mit einem Klick auf „Geschlecht als fußballanalytische Kategorie (Aufsatz)“ bekommt man dann noch die restlichen Informationen.

Geschlecht als fußballanalytische Kategorie (Aufsatz)

Geschlecht als fußballanalytische Kategorie (Aufsatz)