Alles! Nur nicht Mutter werden!

Gerade bei Maedchenmannschaft gelesen:

„Die 38-jährige Sule Eisele war bis 2007 beim Versicherer R&V angestellt. Ende 2006 informierte sie ihren Chef über ihre Schwangerschaft und bat um drei Monate Mutterschutz – Erziehungszeit wollte sie nicht in Anspruch nehmen, da ihr kranker Mann zuhause die Kinder betreut. Trotzdem wurde ihr an ihrem letzten Tag ihr Nachfolger vorgestellt, die Hochschwangere erlitt einen Nervenzusammenbruch.“ (Mädchenmannschaft)

Das „Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz“ steht auf dem Prüfstand: Darf eine Versicherungsgesellschaft, die unter anderem Versicherungen gegen „Gleichbehandlungs“-Urteile anbietet, eine 38 jährige studierte Germanistin mit diversen Aus- und Weiterbildungen auf einen schlechteren Posten abschieben (oder noch besser „still“ kündigen), weil sie einen 3 monatigen Mutterschutz beantragt und ein Kind bekommen hat?

Ich finde nein! Solange Kinder nicht in der Mittagspause entbunden werden können, wird es ohne Mutterschutz und Elternzeit (die Sule Eisele übrigens nicht beantragt hat) mit dem Kinderkriegen wohl nichts…

Es gibt viel zu tun…

Das Jahr ist noch sehr jung. Es ist gerade einmal 19 Tage alt. Und es gibt viel zu tun. So viel, dass mir bewußt wird, dass mit dem Jahreswechsel viel mehr bleibt als ich hinter mir lassen kann.

Ich habe letztens gehört, dass es wichtig ist die Dinge zu benennen. Ihr eine Siluette, einen Schatten, eine Form zu geben. Erst dann könne ich es anpacken. Also:

  • Wohnung – alles was damit zusammenhängt
  • Studium – Biwi fördern, Perspektiven bilden
  • Struktur – mehr schaffen, mehr Quality-Time

Rückenwind ist willkommen!

Ich wußte es – ich bin ein Pony!

Ich bin kein kleines Pferd! Gegen kleine Pferde hab ich aber nichts, die können ja nichts dafür. Ich bin ein Pony – ein richtiges. Ein Pinkes mit Glitzer und weißem Schweif. Mit einem pinken glitzer Halsband. Und dann die Pferdenär_innen die sich alle wünschten ich wäre größer. Dann könnten sie angeben wenn sie mit mir zum Einkaufen ausreiten würden. Doch sie alle werden zu groß für das pinke Pony. Es kommen neue Närr_innen, die sich das pinke Pony größer wünschen.

You Are A: Pony!

ponyWho doesn’t love a pony? You are one of these miniature horses, renown for your beauty and desired by many. Full of grace, you are a beautiful and very special animal, full of strength and majesty.

You were almost a: Monkey or a Squirrel
You are least like a: Turtle or a KittenThe Cute Animals Quiz

Premiere: „Die Heide ruft: Sexualbegleitung für Menschen mit Beeinträchtigungen“

Zückt eure Terminkalender! Am 23.02.2008 hat unser FilmDie Heide ruft: Sexualbegleitung für Menschen mit Beeinträchtigungen“ im Kino „Arsenal“ Weltpremiere!

Einige Darsteller_innen und wir als Filmemacher_innen werden anwesend sein. Im Anschluss an den Film stehen die Mitwirkenden für Fragen und Diskussionen zur Verfügung. (Disgenderbility)

Nachdem wir unseren ersten Premierentermin im September 2007 absagen mussten, freue ich mich sehr den Film endlich mal wieder zu sehen und anderen Menschen zu zeigen!

Weitere Informationen:


youtube