Auf der Suche nach Feedback: GenderVu!

Neben den vielen Herausforderung, die die Erstellung eines neuen Onlinekataloges mit sich bringen, will ich mich jetzt einer weiteren großen Aufgabe stellen: Feedback!

Dabei sollen Nutzer_innen im günstigsten Fall Fehler melden oder sich zu dem Projekt äußern können. Hierfür sind mehrere Schritte notwendig:

  • Sichtbarkeit des Feedbackmöglichkeit
  • Wenige Klicks zum Feedback

Heute will ich mit einem ersten Versuch starten und hoffe auf konstruktive Rückmeldung. Die Anmerkungen die in die Feedbackfunktion werden in WordPress als Kommentare gespeichert.

Ich will mich schon mal jetzt bei allen bedanken, die Feedback abgegeben haben.

So sieht die Funktion in GenderVu aus:

Feedbackbutton in GenderVu

Feedbackbutton in GenderVu

So sieht die Funktion im Weblog der Genderbibliothek aus:

Feedbackfunktion im Weblog der Genderbibliothek

Feedbackfunktion im Weblog der Genderbibliothek

Advertisements

Darfs ein bisschen mehr sein? GenderVu und Weblog!

Seit der letzten Woche ist die Suchfunktion von GenderVu im Weblog der Genderbibliothek präsent eingebunden. Darüber hinaus gibt es eine eigene Suchseite, die unter www2.hu-berlin.de/genderbibliothek zu erreichen ist.

Heute folgt die inhaltliche Einbindung. Karin Aleksander kündigte am 28.September in ihrem Weblogeintrag „Neue Ausgabe “ROSA” Nr. 43 eingetroffen„die neue Ausgabe der Zeitschrift ROSA an. Diese war bereits im lokalen System der Bibliothek bereits zu recherchieren, in GenderVu war sie aber noch nicht zu finden. Das haben wir heute nachgeholt und den aktuellen Datensatz zur Zeitschrift ROSA eingespielt. Darüber hinaus habe ich das Inhaltsverzeichnis einfach aus GenderVu kopiert und in den Beitrag eingefügt.

Ziel dieser scheinbar simplen Aktion ist es, dass die Nutzer_innen auf dem aktuellsten Stand der Dinge sind und dass die Angebote der Genderbibliothek noch weiter vernetzt werden, einfacher zu bedienen sind und somit attraktiver werden. Die Brüche zwischen den einzelnen Angeboten sollen so klein wie möglich gehalten werden.

So sieht es im Weblog aus:

Inhaltsverzeichnis im Weblog

Inhaltsverzeichnis im Weblog

So sieht es in GenderVu aus:

Inhaltsverzeichnis in GenderVu

Inhaltsverzeichnis in GenderVu

Fragen stellen…

Erwin Pelzig stellt treffende Fragen…

Zum Gemeinwohl und Alexander Dibelius

„Banken, besonders private und börsennotierte Institute, haben keine Verpflichtung, das Gemeinwohl zu fördern“, erklärte Dibelius, 50, am Donnerstagabend auf einer Veranstaltung der Wirtschaftshochschule WHU in Vallendar bei Koblenz. So war zumindest die Übersetzung. Später erklärte Goldman Sachs, der Satz habe im Original gelautet: „Banks, particulary private and listed institutions, do not have an obligation to promote the public good“ – darum müsse es korrekter heißen: „Banken, besonders privat geführte, hätten keine öffentlich-rechtliche Aufgabe“. Quelle

Zu Alexander Dibelius und der Bundesregierung

Die Bundesregierung muss ihre Abhängigkeit von Goldman Sachs lösen und sich schleunigst von ihren Beratern zur Finanz- und Wirtschaftspolitik Issing und Dibelius trennen. Ottmar Issing, heute Vorsitzender der Expertengruppe ,Neue Finanzmarktarchitektur‘ der Bundesregierung, ist als ,International Advisor‘ bei Goldman im Sold. Alexander Dibelius ist einer der wichtigsten Wirtschaftsberater der Bundesregierung und zugleich Deutschland-Chef von Goldman. Quelle

Zu den Wetten gegen den Euro

Ein vertraulicher Bericht der Investment-Bank liest sich wie ein Schlachtruf gegen Europa. Die Hedge-Fonds Klienten von Goldman sollen gegen die europäischen Banken und gegen den Euro wetten – hier winke aufgrund der schlechten Zahlen ein glänzendes Geschäft. Quelle

Der neue Onlinekatalog der Genderbibliothek #GenderVu

Heute ist Freitag der 23.09.11. Das ist das Datum an dem ich den neuen Onlinekatalog #GenderVu ins Rennen schicke. Wer das neuen Rechcheportal der Genderbibliothek testen will, ist herzlich eingeladen es zu tun, so lange der Server eben läuft.

Link zum Onlinekatalog

Viel Spaß und ein schönes Wochenende,
Marius

Einbindung im Weblog

Einbindung im Weblog

Startseite von GenderVu

Startseite von GenderVu

Suchfunktion GenderVu

Suchfunktion GenderVu

RAM-Upgrade erfolgreich: GenderVu läuft und läuft …

In der letzten Woche musste ich GenderVu abschalten, da die 51579 Datensätze der Genderbibliothek und der Bibliographie „Frauen und Geschlechterverhältnisse in der DDR und in den neuen Bundesländern“ den Testrechner in die Knie gezwungen hatten. Nichts ging mehr.

Jetzt läufts!

Jetzt läufts!

In einem Anflug von Aktionismus hatte ich mich dazu entschlossen zusätzlichen Arbeitsspeicher zu ordern und das Problem zu lösen. Heute morgen habe ich dann den neuen Riegel eingebaut und siehe da, alles läuft und kann jetzt getestet werden.

Stoebern in GenderVu

Los gehts!