Mehr als Google? Welche Suchmaschine nutzt du?

Die ausschließliche Nutzung der Suchmaschine Google produziert eine „informatorische Monokultur“ [1]. Wenn 88,2% der Menschen nur die Bild lesen würden um sich z.B. über Politik zu informieren (ich hoffe mal, dass das nicht so ist, trotz Auflagenstärke), würde viele wahrscheinlich das Gleiche denken. Immerhin hatten sie alle den gleichen Filter (Autor_in, Herausgeber_in, Verlag) vor der Nase.

88,2% der deutschen Internetnutzer_innen suchen mit Google [2] und sind somit dem gleichen kommerziellen Filter ausgesetzt. Deshalb meine Frage: Welche Suchmaschine nutzt DU eigentlich?

[1] vgl. Strzolka, Rainer: Das Internet als Weltbibliothek, Berlin: Simon-Verl. für Bibliothekswissen 2008. S. 132
[2] vgl. “WebHits,” http://www.webhits.de/deutsch/index.shtml?/deutsch/webstats.html (zugegriffen am 9.9.2009).

15 Gedanken zu “Mehr als Google? Welche Suchmaschine nutzt du?

    • @Markus für viele kommt keine andere suchmaschine als google mehr in frage, weil sie die frage nach anderen suchmaschinen erst gar nicht stellen. bing ist sicherlich eine möglichkeit die suchmaschine zu wechseln, steht aber unter der kontrolle von microsoft. das fühlt sich für mich eher wie „not gegen elend“ an (also google gegen microsoft).
      ich bevorzuge ixquick.com und metager2, da diese suchmaschinen erst gar keine IP adressen speichern.

  1. basti schreibt:

    habe gerade mein häckchen bei google gesetzt
    warum ?
    weil du es mir so eingestellt hast.
    ich bin der meinung das der vergleich mit der bild zeitung etwas
    hinkt da ja google keine politischen richtung vorgibt sondern einfach
    nur die seiten anzeigt die man sucht.
    und da wie ja sicher bekannt ist zu einem thema tausende
    seiten auftauchen können und ich gar keine lust habe alle zu lesen
    finde ich google ganz ok.
    möchte aber noch erwähnen das ich das internet nicht unbedingt
    als meinungsmacher für mich nutze.

    • @basti da sprichst du etwas wichtiges an. im firefox-browser ist google vorinstalliert. nicht zuletzt weil google viel geld in firefox investiert. viele nutzer_innen wissen leider nicht, wie sie das suchfeld umstellen kann, noch sehen sie die notwendigkeit.
      google findet schnell und gut, zum preis deiner persönlichen daten. ohne andere suchmaschinen zu nutzen, wird man allerdings nie wissen, ob es noch andere gute seiten zum gesuchten thema gibt. politisch ist google sehr engagiert. sie setzen viele hebel in gang um die eigene firmenpolitik durchzusetzen. und die heißt eben „geld verdienen“. neutral kann google also gar nicht sein.

  2. barbara schreibt:

    Auch ich nutze Google als Suchmaschine, bin aber an jeder anderen Möglichkeit, im Netz zu suchen, interessiert. Zum Beispiel wurde mir schon Ixquick empfohlen, werde es mal ausprobieren.
    Barbara

    • @Barbara Ixquick ist eine gute möglichkeit im netz zu suchen. es werden mehrere suchmaschinen gleichzeitig abgefragt und somit ein umfassenderes und fundierteres ergebnis angeboten. außerdem speichert ixquick keine ip-adressen. das ist ein stück weit gewonnene privatsphäre. denn die gilt es ja zu schützen.

  3. katrin schreibt:

    ohoh. asche auf mein haupt.
    obwohl ich die diskussion kenne und du in der vergangenheit auch schon andere suchmaschinen empfohlen hast, bedeutete suchen im internet leider immer noch googeln für mich.
    aber ich will den moment zum anlass nehmen und jetzt wirklich mal andere suchmaschinen ausprobieren. danke für deinen anstoß!

    • @katrin du weißt doch, zu spät ist es nie 🙂 ich kann dir nur empfehlen mal eine andere suchmaschine zu nutzen. wenn du über das kleine suchfenster im firefox suchst, kannst du die suchmaschine ixquick hier (http://ixquick.com/deu/download_ixquick_plugin.html) hinzufügen.
      wie du sie als startseite hinzufügst findest du hier (http://ixquick.com/deu/make_ixquick_your_homepage.html).

      ich habe dein eintrag für die goolgesuche konsequenter weise aus dem suchfeld geschmissen (siehe Suchmaschinen verwalten), weil ich sonst immer mal wieder dort gesucht habe. jetzt heißt es gewohnheiten ändern.

      würde mich freuen, wenn es dir etwas bringen würde eine alternative suchmaschine zu nutzen. viel spaß dabei!

  4. ich habe google gewählt, weil ich bei der umfrage leider nicht mehrere möglichkeiten anklicken kann und google dann doch am häufigsten nutze, z.B. für alltagsanfragen wie verbindungen der öffentlichen verkehrsmittel, wetter oder ähnliches. sobald die anfragen aber ernsthafter werden suche ich über verschiedene suchmaschinen. außerdem läuft parallel immer wolframalpha mit, allerdings eher spaßeshalber. für meine zwecke eignet sich diese suchmaschine kaum.

  5. @Sophie T danke für den hinweis. ich habe die umfrage jetzt so eingestellt, dass eine mehrfachauswahl möglich ist.

    ich habe google bei mir aus der suchleiste genommen, weil ich auch bei suchanfragen, die nichts mit literaturrecherche zu tun hatten, reflexartig google genommen habe. doch was kann google, was andere suchmaschinen nicht können? es wertet bei den suchanfragen unser persönliches profil (wissentlich oder unwissentlich) aus, um trefferlisten aus seinem index zu generieren, sozusagen es uns maßzuschneidern. dazu kommt, dass sie die Ergebnismenge ebenfalls für sich kapitalorientiert (online-shop-seiten o.ä.) zusammenbauen.

    ich bin dazu übergegangen direkt auf den betreffenden seiten zu suchen. bvg.de, ubuntuusers.de, ebay.de, wikipedia.de o.a. kommen vor der suchmaschine (derzeitig) ixquick.de zum einsatz. irgendwie habe ich dann das gefühl, gezieltere antworten auf meine fragen zu bekommen.

    auf welche suchmaschine würdest du für die alltäglicheren fragen umsteigen, wenn es google für eine woche nicht gäbe? kannst du da eine empfehlen?

  6. oh, gute frage. also, was mir sehr gut gefällt ist browsys http://browsys.com/ die suchmaschine habe ich auch erst vor kurzem über danilo kennengelernt. da werden parallel nicht nur verschiedene suchmaschinen, sondern auch web2.0 angebote wie twitter nach deinem suchbegriff durchsucht, außerdem ist der hintergrund schwarz, verbraucht also weniger energie. zur zeit also meine favoritin. und was google angeht, gebe ich dir vollkommen recht. das ich immernoch überwiegend damit arbeite ist pure bequemlicheit. ich bemühe mich um besserung 🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s