Regalpflege und die verflixten Artikel

Bücher im Regal auf Kante zu stellen, ist kein besonderer bibliothekarischer Ordnungstick. Erst wenn es zwanghaft Formen annimmt wird es kritisch! Sieht aber auch einfach schöner aus. Die kleinen Bücher werden von den Großen nicht einfach verschluckt, es ist alles so schön in einer Reihe und mit dem Zeigefinger kann mensch sowieso viel besser an der Bücherreihe entlang rutschen und nach den gewünschten Büchern fischen.

Geordnet wird übrigens nicht nach dem Artikel im Titel. Das habe ich binnen Sekunden gelernt. „Störfall“ von Christa Wolf steht als vor „Ein Tag im Jahr“ im Regal. Logisch.

Ich hätte der/die Erste sein können. Der Theoretiker als Musterexemplar in der Praxis. Gleich alles richtig machen. In anerkennende Gesichter blicken, nachdem alle Bücher am richtigen Platz gefunden wurden. Dann hat mich die Realität eingeholt – die Bücher habe ich danach richtig einsortiert. Toll.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s