Umfrage: Kennst du mich? Nur woher?

Diese Umfrage fiel mir vorhin ein, als ich in der Küche stand und mir einen Tee machte. Ich dachte so bei mir, dass ich gerne mal wüsste, wer meinen Blog überhaupt liest. Und weil ja sich ja nur so wenige trauen einen Kommentar zu hinterlassen, habe ich mal auf die Husche eine Umfrage erstellt. Würde mich freuen wenn du auch mitmachst! Voten oder Kommentar hinterlassen… Die Frage aller Fragen: Kennst du mich?

Advertisements

Erster zaghafter Versuch eines Videoblogs… (mit Umfrage)

Marius und Martin

Unbewegte Bilder? Videokommentare? Umfrage am Ende des Beitrages!

Alle Erlebnisse in ein Weblog zu schreiben, hat schon was freizügiges. Immerhin lasse ich alle, die einen internetfähigen Rechner haben und Deutsch verstehen, an meinem Leben hier in der Schweiz teilhaben. Mit den Bildern in meinem Flickr Account, bin ich sogar in der Lage die Ereignisse sprachunabhängig und treffend (so wie ich es eben will) zu visualisieren. Ich glaube, dass sich mit der Zeit ein relativ rundes Bild ergibt.

Eine Komponente mit der ich bis jetzt noch nicht experimentiert habe, ist das Videoelement. Soll heißen, die Beiträge sind nicht geschrieben, sondern mit einer Kamera aufgenommen und dann z.B. über Youtube zugänglich gemacht. Die Ausblicksvideos gehören in diesem Fall schon zu einem Videoblog aber auf denen sage ich ja nichts.

Auf dem folgenden Video, habe ich einen ersten Versuch gestartet. Ich habe ein Ausblicksvideo vom Thuner See (entstanden beim Ausflug mit Sensei) gemacht und am Ende noch kurz kommentiert. Für einen ersten Schritt, finde ich das gar nicht schlecht.


Umfrage: „Wollt ihr mehr Videonachrichten“

Jetzt bin ich auf die Antworten gespannt und ob sich irgendwer für die Umfrage interessiert. Mal sehen.

[WSB] Aufschub! Aufschub! Bitte.

Ich bin leider noch nicht fertig. Ich habe zwei Teile meiner Arbeit ja hier bereits veröffentlicht, leider fehlt jetzt noch der dritte und letzte.

In diesen Sekunden und Stunden arbeite ich daran. Aber um 14 Uhr heißt es für mich schon wieder auf Arbeit zu gehen. Am Samstag auch. Den ganzen Tag. Das Publizieren mit Hilfe eines Blogs ist zwar äußerst erstrebenswert kostet aber leider auch ein bisschen mehr Zeit.

Ich werde meinem Professor gleich eine Mail schreiben, ob er mir Aufschub gewährt. Ich will ja nicht viel, nur eine Woche :-/.

Eine neue Funktion gibt es übrigens bei WordPress zu bestaunen: Umfragen erstellen in WordPress. (siehe Umfrage in diesem Beitrag). Das StartUp Polldaddy.com, dass diese Umfragewerkzeug entwickelt hat, wurde von der Firma „Automatic„, die hinter wordpress.com steht, gekauft und in die über 4 Millionen Blogs integriert. Eine Umfrage zu erstellen geht denkbar einfach und ist unter „Verwalten > Polls“ zu finden. Das Einbinden in den Blogartikel erfolgt über den Editor. Da ist ein neuer Knopf aufgetaucht, der nicht zu übersehen ist. [via netzwertik.com]