[Zitat] Moodlekurse und Qualität… Ouch :)

Der hypnotische Hdund

Ein Bild für alle Riesenschnauzer Liebhaberinnen

Gerade bei netzlernen.com gefunden.

«The quality of moodle courses is still very low.»
Zitat Martin Dougiamas, moodlekonferenz2008.ch

Frei Übersetzt: „Die Qualität von Moodle Kursen lässt immer noch zu wünschen übrig“. Dem kann ich zustimmen. Deswegen bin ich mit meinem HTML-Kurs jetzt auch in das Weblog MeLearning auf wordpress.com umgezogen.

Auch nach dem zweiten Kurstermin heute, kann ich ein durchweg positives Fazit ziehen. Inhalte und Änderungen lassen sich wunderbar einfach einarbeiten. Darüber hinaus lernen die sieben Kursteilnehmer_innen gleichzeitig den Umgang mit WordPress.

Bis jetzt ist es mein bester HTML-Kurs 🙂 Wer will kann ja mal in die Sitzung von heute reinsehen.

[HTML-Kurs] Moodle vs. Blogs…

Die Humboldt-Universität zu Berlin stellt allen Studierenden und Lehrenden die Lernplattform Moodle zur Verfügung. Alle können sich anmelden und die speziell angelegten Onlinekurse nutzen. Dafür musst du nicht mal Studierende der HU sein. Ich habe mit Danilola einen Kurs „Informationskompetenz in den Gender Studies“ angelegt den ihr hier finden könnt.

Wie hier berichtet versuche ich in meinem wohl letzten HTML Kurs noch schnell das Konzept zu ändern. Auch wenn ich so schnell keinen HTML Kurs mehr geben werde, will ich ja auch im letzten Kurs nicht nachlassen und einfach den Stoff runterrasseln.

Im Moment versuche ich das Konzept weiter zu entwickeln. Das Lehrbuchmodul in Moodle macht mir allerdings zu schaffen. Das scheint nicht auf der Höhe der Zeit zu sein. Die Bedienung finde ich irgendwie umständlich. Es ist zwar immer noch besser als die Nachbearbeitung einer Präsentationen (umgangssprachlich als Powerpoint bezeichnet) aber trotzdem…

Irgendwie machen sich Blogs trotzdem besser. Ich berichte später mehr.