[Webdesign] Lesbarkeit von Internetseiten merklich erhöhen

CC Myopa von 96dpi

CC "Myopa" von 96dpi

Die Lesbarkeit von Internetseiten lässt in vielen Fällen zu wünschen übrig. Da schließe ich meine eigenen Webseiten gar nicht aus. Heute bin ich auf einen Beitrag bei den „Informations Architekten“ gestoßen (ich weiß leider nicht mehr wo), der kurz und knapp erläutert, wie nun die Lesbarkeit von Internetseiten deutlich verbessert werden kann.

Ich habe mich gleich an www.i-shin.de rangesetzt und habe die vorgeschlagenen Punkte eingearbeitet. Ich finde die Ergebnisse verblüffend.

Der Anfang geht sehr schön darauf ein, dass Webdesigner_innen in erster Linie Dienstleister_innen sind. Es geht nicht um ihr Produkt sondern darum, wie es ankommt. Für alle die Webdesign machen, ist dieser Beitrag sicher zu empfehlen.

Liebe Webdesignerin, sag uns nicht, …

  • dass wir die Schriftgröße in unserem Browser verändern sollen
  • dass überladene Seiten besser aussehen – wähle vorher etwas besser aus, denn das ist nicht unser Job
  • dass Scrollen schlecht wäre – denn dann wären ja alle Internetseiten schlecht
  • dass Text nicht so wichtig wäre – wenn doch 95% von Webdesign mit Textdesign zusammenhängen
  • dass wir eine Brille brauchen

Dann folgen fünf einfache Regeln, wie ich die Lesbarkeit auf Internetseiten erhöhen kann, und den darüber geschilderten Problemen aus dem Weg gehe 🙂 Im Originalbeitrag findet ihr die Regeln ausführlicher und auf englisch.

  1. Verwende die Schriftgröße bei 100%
  2. Lasse deinen Text atmen (Stichwort: Whitespace)
  3. Leserinnenfreundliche Zeilenhöhe liegt bei line-height=140%
  4. Schwarz und weiß sind kein guter Kontrast im Internet
  5. Kein Text in Bildern

Internetseiten mit großer Schrift zu gestalten ist schwieriger aber es lohnt sich, da ich mich dabei sehr beschränken muss. Find ich jedenfalls!