Als Abschied ein Mini Ukemi Seminar

kote0002_1.png

Soft Highfall mit Sensei

Eigentlich habe ich ja noch ein bisschen Zeit aber wenn ich behutsam Abschied nehmen will, muss ich mir ja etwas mehr Zeit nehmen. Ich will mich ja auch von allen verabschieden können. Ich weiß zwar auch, dass das nicht möglich ist aber so ist es eben. Morgen ist die erste Etappe meines Abschiedes. Zu diesem Anlass werden wir hier im Aikidodojo Ennetbaden ein Mini Ukemi Seminar veranstalten.

Hinweis: Alle Beiträge zu meiner Uchi-Deshi Zeit bei Rosmarie Herzig Sensei (4.Dan) im Aikido Dojo Ennetbaden gibt es unter der Kategorie “uchideshi09″

Mini, weil es nur von 15-17 Uhr stattfinden wird und weil es nur für die Mitglieder des Dojo gedacht ist. Im Anschluss gibt es eine kleine Feier mit rumsitzen, essen, trinken und in Erinnerungen schwelgen. Ich freue mich schon!

Ukemi Seminar, weil wir uns zwei Stunden nur mit Ukemi Waza beschäftigen werden. Ich habe in meiner Zeit hier meine Fallschule so weiterentwickelt, dass am Ende für mich ein sanfter Highfall stand. Vielleicht erinnert ihr euch an mein kleines Projekt, dass ich genau für dieses Unterfangen gestartet habe.Wenn nicht, dann hier noch mal der Beitrag „Mein Aikidoprojekt: Ukemi on- und offline!“.

Der Ansatzpunkt in meinem System ist die Crossrolle. Klingt komisch, hat sich aber schon ein paar mal bewährt (Softer Highfall in 60min?!). Es gibt noch andere Methoden um beim sanften Highfall das Landen zu lernen, die haben mir aber leider nie etwas gebracht haben.

Vielleicht gibt es ja die eine oder andere, die morgen ein Aha-Erlebnis haben wird. Wäre doch schön, oder 🙂

fallstudie.png

Meine Anfänge: die Crossrolle

Ich freue mich auf morgen und wünsche euch einen schönen Samstag.

LG Mari*us

Softer Highfall in 60min?!

Kayla Feder Seminar

inzwischen klappt es schon besser...

Eben hatte ich die Möglichkeit meine Ideen (Herangehensweise) für den sanften Highfall auszuprobieren. Mit Ideen meine ich die Grundtechniken, die ich für mich zusammengestellt habe um das endlich mal schmerzfrei hinzubekommen.

Und was soll ich sagen, nach 60min war bei meiner Übungspartnerin (meine erste richtige Testperson) ein erstes Aha-Erlebnis auf der Matte. An der Vermittlung und Zusammenstellung der Grundtechniken werde ich jetzt aber noch ein bisschen feilen. Klar ist aber, dass es ohne die nicht geht.

Hinweis: Alle Beiträge zu meiner Uchi-Deshi Zeit bei Rosmarie Herzig Sensei (4.Dan) im Aikido Dojo Ennetbaden gibt es unter der Kategorie „uchideshi09“

Die Voraussetzung für einen sanften Highfall ist auf alle Fälle eine solide Rolltechnik. Ohne die geht es nämlich auch nicht, weil sich die Grundtechniken aus verschiedenen Rollvariationen zusammensetzen…

Bla Bla Bla 🙂

3 Monate bis zum sanften Highfall

090402%20Kayla%20Feder0195.jpg

An der Eleganz arbeite ich noch 🙂

Der heutige Tag hatte es in sich. Nach dem Morgentraining mit Sensei ging es auf den dritten Berg der Umgebung. Leider war die Aussicht so unfilmisch, dass sich ein neues Ausblicksvideo nicht gelohnt hätte. Bei besserem Wetter mache ich mich auf die Socken und kompletiere meine kleine Ausblickssammlung auf Baden und Ennetbaden.

Danach ging es in die Therme. Warmes Wasser in rauen Mengen, eine Düsenstraße (alle anderthalb Meter eine neue Düse auf einer anderen Höhe) und ein angewärmtes Handtuch zum Schluss, runden die Sache ja sowas von ab, dass ich mich schon auf den nächsten Besuch freue.

Hinweis: Alle Beiträge zu meiner Uchi-Deshi Zeit bei Rosmarie Herzig Sensei (4.Dan) im Aikido Dojo Ennetbaden gibt es unter der Kategorie „uchideshi09“

Das Kindertraining war wie immer ein Spaß (hatte ich schon erwähnt, dass sich die Kinder in Ennetbaden und Berlin nicht sonderlich unterscheiden, wenn sie mit Freude bei der Sache sind… 🙂 ) und das anschließende Training eine gute Möglichkeit, Rosmarie Sensei bei der Vermittlung von Aikido zu erleben.

Mit Mike habe ich den Plan (also bis jetzt hieß es nicht „Plan“ aber ich denke, dass es einer ist) dass er in den drei Monaten, in denen ich hier im Aikido Dojo Ennetbaden bin, einen sanften Highfall auf die Matte bringt. Heute haben wir uns eine mögliche Basisübung angesehen und in den nächsten Einheiten folgen Weitere.

Morgen mehr. Jetzt ins Bett.

LG, mari*us