[Suchmachinen] Alternativen zu Google?!

Für den Adventskalender der Genderbibliothek habe ich einen Eintrag zu Suchmaschinen mit dem Titel „12.Dezember: Suchmaschinen – mehr als nur Google!“ verfasst. Ziel soll es sein Alternativen zu Google ins Rampenlicht zu zerren. Wenn du dich also traust mal auf Google zu verzichten (das geht wirklich!), dann kannst du ja mal nachsehen, welche Suchmaschine dir am Besten gefällt.

Meine Favoritinnen

__________________________________

CC "Little Lupè" via flickr von phunkstarr

CC "Little Lupè" via flickr von phunkstarr

12.Dezember: Suchmaschinen – mehr als nur Google!

Die Suchmaschine Google wird vor allem in Deutschland überproportional oft genutzt und ist mit über 90% Markführerin im Suchmaschinengeschäft. Da nur 0,7% der Internetnutzer_innen die Suchmaschine Google nicht kennen gehe ich davon aus, dass viele andere schöne Suchmöglichkeiten im Internet noch nicht entdeckt wurden.

Die nachfolgende Liste soll auf spezielle Suchmaschinen hinweisen, die andere, interessantere und bessere Suchergebnisse als Google bieten können. Die Zusammenstellung ist äußerst subjektiv und kann durch euch im Kommentarteil dieses Blogs erweitert und/oder kritisiert werden!

Eine wichtige Voraussetzung für die Nutzung alternativer Suchmaschinen ist die Einbindung der Suchmaschine in die Suchleiste des Firefox Browsers. Mit der Funktion “zur Suchleiste hinzufügen” kann die Suchmaschine schnell und unkompliziert eingebunden werden. Weitere Suchmaschinen können bei MyCroft Project gefunden werden.

Weitere Anregungen zu Suchmaschinen können im Recherchenblog gefunden werden.

Blogsuchmaschinen

Eine Blogsuchmaschine ist eine Suchmaschine, die speziell Weblogs und RSS-Feeds durchsucht. Die Darstellung und der Umgang mit den Suchergebnissen kann sich je nach Anbieterinnen erheblich unterscheiden.

  1. Icerocket – (zur Suchleiste hinzufügen)
  2. Twingly – (zur Suchleiste hinzufügen)
  3. Rivva
  4. Google Blogsuche – (zur Suchleiste hinzufügen)
  5. Blogato – (zur Suchleiste hinzufügen)
  6. Ask – Weblogs und Feeds
  7. Technorati – (zur Suchleiste hinzufügen)

Metasuchmaschinen

“Eine Metasuchmaschine ist eine Suchmaschine, deren wesentliches Merkmal darin besteht, dass sie eine Suchanfrage an mehrere andere Suchmaschinen gleichzeitig weiterleitet, die Ergebnisse sammelt und aufbereitet. Dabei können so sinnvolle Nachbearbeitungen, wie Eliminierung von Doubletten, Bewertung der Ergebnisse, Aufstellung eines eigenen internen Ranking und Clustering der Ergebnisse, durchgeführt werden. Die Ergebnisse werden dann einheitlich, wie in einer Suchmaschine, dargestellt.” (Quelle: Wikipedia)

  1. Clusty – (zur Suchleiste hinzufügen)
  2. Scour – (zur Suchleiste hinzufügen)
  3. Intelways
  4. Metager – (zur Suchleiste hinzufügen)
  5. Scirus (for scientific information only) – (zur Suchleiste hinzufügen)
  6. Ixquick – (zur Suchleiste hinzufügen)
  7. AllPlus
  8. Trovando – (zur Suchleiste hinzufügen)
  9. Zuula
  10. Sputtr
  11. Search!o

Diverse

[Update] Feedreader und Bibliotheken

CC Bild via Flickr Netvibes morning von danielbroche

CC Bild via Flickr "Netvibes morning" von danielbroche

[Update] gerade vie Infobib gefunden „Netvibes für die Dublin City Libraries and Archive„. Das nenn ich doch mal passend. Werde ich gleich nachher in mein Referat einbauen. Danke Infobib.

Morgen früh um acht halte ich ein Referat zu Feedreadern und Bibliotheken in dem Seminar von Claudia Lux „HS Aspekte internationaler Bibliothekspolitik: Google und Bibliotheken (WS 08/09)“.

Eigentlich sollte mein Thema „Google Reader und Alternativen“ lauten. Es wird aber vielmehr ein Vortrag über Weblogs, Rss und die Google Reader Alternative Netvibes.

Die Folien findet ihr hier auf Slideshare.

[Chrome] Warum es nicht ums Prinzip geht. Firefox vs. Google Chrome

Empi Uchi

Viel Bewegung auf dem Browser Markt und wir sehen zu.

Kurz: Ein Beitrag über Google Chrome, Firefox, meine Großeltern die mit den Prinzipien von Open Source sicher durchs Netz surfen. Linksammlung am Ende. Dauer: 2min.

Eins vorweg. Ich nutze Linux. Der neue, scheinbar bombastische, Browser von Google ist mir also noch nicht auf den Bildschirm gekommen. Den gibt es in seiner Betaversion nur für Windows. Mein Eintrag dreht sich also nicht um Perfomance oder Sicherheitslücken (das machen andere sowieso viel besser) sondern ums Prinzip.

Mit Firefox kann ich schnell und sicher surfen. Ich habe viele kleine Helferinnen (sopgenannte Addons) die mir das Leben leichter machen und das Beste ist: der Firefoxbrowser ist OpenSource. Auch wenn Google den Feuerfuchs mit jährlich über 60Millionen Dollarn finanziert, ist das Prinzip ganz klar: Ein freier Browser für ein freies Internet.

Frei heißt nicht zu sagen „Ich hätte ja nichts zu verbergen“, Frei bedeutet in dem Fall, dass ich mir darüber im Klaren bin, wohin ich wann warum surfe. Ich mag diese Vorstellung.

Wenn ich mit dem neuen Browser von Chrome surfe, weiß allerdings nicht nur ich wohin ich wann warum surfe. Ich lasse es auch Google wissen. Für mich klingt das nach einem Freischein. Oder noch besser, nach Gelddruckmaschine. …oh Moment, die haben sie ja schon – Google.

Aber mal unter uns. Habt ihr den Leuten in letzter Zeit mal beim surfen über die Schulter gesehen? Wir reden hier von Performance, Millisekunden etc. Viele wissen nicht einmal, dass sie nur einmal im Internet klicken müssen, wie sie Lesezeichen anlegen oder mit Tabs browsen. Sie benutzen die Maus für die wichtigen Dinge, nicht die Tastatur. Mein Wunsch ist kein neuer Browser sondern mehr Informations- und Medienkompetenz.

Meine Großeltern surfen mit Firefox und Linux durchs Netz. Sie sind sicher und schnell auf einem ziemlich alten Rechner unterwegs. Ohne die Prinzipien von Open Source (versucht mal Vista auf einem alten Rechner zum Laufen zu bringen) wäre das nicht möglich. Mir gefällt diese Vorstellung sehr viel besser als alle über Chrome beschriebenen Vorteile.

Nützliche Links:

[Web] Privatssphäre war gestern! Und heute?

Heute ist Ixquick?! Eine Suchmaschine die großen Wert auf Privatssphäre und Suchvielfalt legt. Nicht nur, dass die Suchanfragen nicht an eine IP gebunden sind, ich kann auch gleichzeitig in mehreren Suchmaschinen suchen.

Ich habe die Suchmaschine oben in die Suchleiste meines Firefoxbrowsers eingebunden – jetzt wird getestet.

Warum der Umstieg? Kurz zusammengefasst…

Weiterlesen