Auf der Suche nach Feedback: GenderVu!

Neben den vielen Herausforderung, die die Erstellung eines neuen Onlinekataloges mit sich bringen, will ich mich jetzt einer weiteren großen Aufgabe stellen: Feedback!

Dabei sollen Nutzer_innen im günstigsten Fall Fehler melden oder sich zu dem Projekt äußern können. Hierfür sind mehrere Schritte notwendig:

  • Sichtbarkeit des Feedbackmöglichkeit
  • Wenige Klicks zum Feedback

Heute will ich mit einem ersten Versuch starten und hoffe auf konstruktive Rückmeldung. Die Anmerkungen die in die Feedbackfunktion werden in WordPress als Kommentare gespeichert.

Ich will mich schon mal jetzt bei allen bedanken, die Feedback abgegeben haben.

So sieht die Funktion in GenderVu aus:

Feedbackbutton in GenderVu

Feedbackbutton in GenderVu

So sieht die Funktion im Weblog der Genderbibliothek aus:

Feedbackfunktion im Weblog der Genderbibliothek

Feedbackfunktion im Weblog der Genderbibliothek

Advertisements

Feedback geben und 3 x 150€ gewinnen.

Der Berliner Büchertisch verlost 3 x 150€. Das ist ein Projekt für das arbeite.

Feedbackwerkstatt? Was muss ich tun?

  1. www.buechertisch.org genau ansehen
  2. Feedback zu unserer Seite bis zum 02.04.2010 in den Kommentaren abgeben
  3. Verlosung abwarten und 3 x 150€ in Büchergutscheinen gewinnen

Flyer: Feedbackaktion Berliner Büchertisch

Wir laden Euch herzlich ein uns zu unserer neuen Seite Rückmeldungen zu geben. Dabei interessieren uns besonders folgende Fragen: Wie gefällt Euch die Seite? Was kann verbessert werden? Ist die Gliederung der Homepage klar? Können alle Informationen gefunden werden?

Unter allen Rückmeldungen, die uns bis zum 02.04.2010 erreichen, verlosen wir drei Büchergutscheine über jeweils 150 Euro aus dem Bestand des Berliner Büchertisches (Ladenbestand und Onlineshop).

Was für ein Tag… so viel Erkenntnisse und nettes Feedback.

Limmatessen

Nachtessen an der Limmat

Also erst mal will ich alle Leser_innen, die meinen Blog sonst nicht verfolgen, herzlich willkommen heißen. Ich finde es ganz großartig, dass so viele Interessierte aus dem Aikido Dojo Ennetbaden und drumrum einfach so meine Schreiberei verfolgen. Vielen Dank für das überaus nette Feedback heute.

Der Tag heute war sehr voll. Immerhin bin ich seid einer Woche hier und kann gesundheitlich endlich wieder aufbauen. Der Husten ist weg und ich fühle mich auch sonst richtig gut. Dass ich im Moment knülle (berlinerisch für „ziemlich erledigt“ oder auch gerne „voll im A….“) bin, liegt am Tagesplan heute.

  1. aufstehen (ist nicht immer einfach, hey)
  2. blumen gießen, staub wischen (meine neue Taktik ist, dass ich mit den Blumen rede)
  3. Training mit Sensei
  4. Einkaufen fahren
  5. Training geben
  6. Mittagessen
  7. …ok dann kam einen Weile gar nichts, bis ich mir Aikidovideos angesehen habe…
  8. dann musste ich raus zum Jo und Bokkentraining, weil ich so unglaublich motiviert war
  9. Bukiwaza (Waffentraining)
  10. Taijutsu (Waffenloses Training)
  11. Abendbrot
  12. Bloggen
  13. Schlafen gehen (das ist einfach)
Hinweis: Alle Beiträge zu meiner Uchi-Deshi Zeit bei Rosmarie Herzig Sensei (4.Dan) im Aikido Dojo Ennetbaden gibt es unter der Kategorie „uchideshi09“

Jetzt bin ich erschöpft und nach meinen Abendbrot an der Limmat (siehe Bild) freue ich mich auf mein Bett. Morgen geht es ja weiter mit allem drum und dran. Mal sehen was meine Zerrung sagt. Die habe ich mir redlich durch das viele Fallen erworben. Das läuft unter dem Motto „Irgendwas ist ja immer…“

Für morgen habe ich wieder mal ein Aussichtsvideo und ganz tolle Bilder vom Kayla Feder Sensei (6.Dan) Seminar für euch. Bis morgen ihr Lieben!

PS: Achja, das mit der Erkenntnis kommt dann morgen 🙂

[Praktikum] Testerinnen und Gewinnerinnen für Lesestark gesucht!

Grasgeflüster

Bild des Tages - "Grasgeflüster" Mari*us wartet auf euer Feedback im Alaunpark 🙂

Wer ein mari*us.zierold Überraschungspaket gewinnen möchte, sollte unbedingt weiterlesen 🙂

Derzeitig arbeite ich im Rahmen meines Praktikum an dem Projekt „Lesestark – Dresden blättert die Welt auf!„. Nachdem mein erster Versuch gefloppt ist, habe ich intensiv weitergearbeitet und freue mich die erste Vorabversion präsentieren zu können.

Danilola hatte sich bereits angeboten für mich testweise durch http://lesestark-dresden.de zu klicken. Dieses Angebot will ich gerne aufgreifen und auch an meine Leserinnen weiterleiten.

Um es für die Testerinnern und für meine Auswertung einfacher zu machen, würde ich euch bitten mir im Kommentarteil dieses Weblogs ein paar Fragen zu beantworten. Zu gewinnen gibt es für eine Teilnehmerin ein kleines „mari*us.zierold Überraschungspaket“.

Teilnahmebedingungen:

  • Alle Fragen müssen beantwortet werden.
  • Ihr müsst euch Mühe geben. Ihr kommt immerhin in den Verlosungstopf.
  • Abgucken gilt nicht. Dafür sind die Fragen zu einfach.

Los gehts! 6 Fragen die es zu beantworten gilt:

Adresse: http://lesestark-dresden.de

  1. Findet ihr die Seite auf den ersten Blick übersichtlich?
  2. Findet ihr das Layout/Design gelungen?
  3. Wer soll von dem Projekt profitieren?
  4. Könnt ihr euch automatisch über Neuigkeiten informieren lassen?
  5. Habt ihr die Neuigkeiten auf der Seite gefunden?
  6. Wie hoch ist der finanzielle Gesamtumfang des Projektes?

Ich bedanke mich bei allen, die Lust und Zeit haben sich an der Umfrage zu beteiligen. Mir würde das Feedback sehr viel helfen.

Am Sonntag um 23:59 Uhr werden keine Teilnehmerinnen mehr in den Lostopf mit aufgenommen. Die Ziehung der einen Gewinnerin erfolgt am Montag. Ich verspreche nicht zu schummeln. Jede Teilnehmerin bekommt eine faire Chance zu gewinnen.