Trainingsleitung für zwei Wochen

Kayla Feder Seminar

Eine Herausforderung in vielerlei Hinsicht

Sensei ist heute für zwei Wochen nach Amerika aufgebrochen. In dieser Zeit werde ich sie hier im Aikidodojo Ennetbaden vertreten. Auf meinem Zettel stehen 14 Trainingeinheiten, die ich mit viel Bewegungsübungen, Fallschule und Uke-Verhalten füllen möchte.

Das gilt für die Erwachsenenklasse und Kinderklasse gleichermaßen. Bei den Kinderklassen wird mir immer ein_e Sempai des Dojos zur Seite stehen. Aufgrund meiner Erfahrung als Kindertrainer in Berlin und meiner Zeit, die ich hier bereits auch im Kindertraining mittrainiert habe, mache ich mir keine Sorgen, dass es ganz wunderbar wird.

Hinweis: Alle Beiträge zu meiner Uchi-Deshi Zeit bei Rosmarie Herzig Sensei (4.Dan) im Aikido Dojo Ennetbaden gibt es unter der Kategorie „uchideshi09“

Im Ganzen ist es schon eine große Herausforderung so viel Training anzuleiten und erinnert mich an die ersten vier Monate im I-SHIN Dojos in Berlin-Karow, dass ich in dieser Zeit auch in Eigenregie leitete. Dort war ich auch für alle Trainingseinheiten zuständig, nur dass ich nicht im Dojo wohnte. Das wird also sehr viel einfacher.

Ich hoffe, dass ich es schaffe Sensei ordentlich zu vertreten. Ich gebe mir auf alle Fälle alle Mühe.