[wordpress.com] Upgrade auf den CSS Editor

[UPDATE] Inzwischen habe ich mich etwas eingearbeitet und habe die ersten hübschen Ergebnisse vorzuweisen. Wie in meinem Post „[Webdesign] Lesbarkeit von Internetseiten merklich erhöhen“ beschrieben, habe ich die Schriftgröße auf von 12px auf 100% vergrößert. Der Zeilenabstand beträgt jetzt 140%. Der Text hat jetzt auch mehr Raum und die Seite hat einen Mari*us Avatar bekommen, den Kritzel für mich erstellt hat. Den Code, den ich eingearbeitet habe, seht ihr im unteren Teil des Beitrages.

Ich habe 15€ investiert und mir die CSS Erweiterung zu meinem (diesem) Blog geleistet. Ein Weihnachtsgeschenk an mich selbst sozusagen, nachdem ich dieses Jahr wieder den Weihnachtsmann so unglaublich überzeugend (mit Wattebart) gespielt habe.

Ich hatte auf eine Oberfläche wie in meinen selbstgehosteten WordPress Blogs gehofft. Leider musste ich mich auf ein viel kleineres Fenster einstellen und kann nicht am Original-Stylesheet arbeiten.

Im Moment habe ich noch nicht den richtigen Zugang gefunden, bleibe aber zuversichtlich 🙂 Die Schrift im mittleren Teil ist auf alle Fälle schon etwas lesbarer geworden.

CSS Code: Weiterlesen

[CSS] Kurze Erklärung und etwas für Fortgeschrittene

39,90Euro

Fortgeschrittene CSS-Techniken. Verlag: Galileo, Preis: 39,90Euro

Ich habe mich in letzter Zeit viel mit CSS beschäfftigt. CSS (Cascading Style Sheets) bestimmen wie eine Internetseite aussieht. Für alle die nicht wissen was CSS ist und wie CSS funktioniert, ihr müsst euch das so vorstellen:

Ich habt Klamotten an. T-Shirt, Hose, Schue. Diese Klamotten sind HTML. Ohne HTML hättet ihr also nichts an. Jetzt sehen eure Klamotten sehr einfach aus. Sie passen irgendwie, sind aber ohne Farbe, die perfekte Länge, Schnitt etc.. Stellt euch nun vor, dass eine Designerin vor euch steht und auf einen Zettel schreibt, wie eure Klamotten aussehen sollen. Sie schreibt auf, dass der Pullover schwarz und ein bisschen enger sitzen soll, die Hose wird eine weite Jeans die gut am Hintern sitzt und eure Schuhe werden zu stylischen nicht-leder Turners. Während sie schreibt, verändern sich eure Klamotten. Alles wichtige steht  auf dem Zettel der Designerin, nicht auf den Klamotten selbst.

Diese Anmerkungen sind wie CSS im Webdesign. Ihr habt euer HTML Grundgerrüst und gestaltet dieses Gerüst mit Hilfe von Designangaben. Einfach irgendwie.

Für alle die etwas mehr brauchen als meine kurze Erklärung wäre bestimmt das Buch „Fortgeschrittene CSS-Techniken“ etwas. Auf 424 Seiten soll mensch über das einfache Verständnis von CSS hinauskatapulitert werden. Da es 39.90€ kostet und meinen finanziellen Rahmen sprengt, nehme ich mit diesem Beitrag an einem Gewinnspiel teil. wer weiß, vielleicht klappt es ja.