Aus die Maus. Kinderseminar ist schon wieder Geschichte.

Heute gibt es nur einen kurzen Statusbericht, weil ich noch keine Bilder und keine Power mehr habe einen ausführlichen Bericht zu schreiben. Bis morgen lasse ich das erst einmal alles sacken.

Nur eins sei gesagt: Es hat Spaß gemacht, es war interessant, ein bisschen anstrengend und nun ist es schon wieder vorbei. Ich habe eine Menge für mich mitnehmen können. Ich hoffe den Kindern ging es ganz ähnlich.

LG aus der Schweiz,
Mari*us

Ein Ausflug mit Sensei in die Alpen. Toll!

Berge...

Da sind die Berge!

Hinweis: Die Links zeigen auf die passenden Bilder in meinem Flickraccount.

Ich war heute mit Sensei in den Alpen. Also so richtig. Das sind die Berge, die es hier in Ennetbaden noch nicht gibt. Mit Schnee oben drauf und allem. Ich war begeistert. Das Wetter war umwerfend und hat uns einen ganz wundervollen Blick auf die Berge ermöglicht (siehe Bild).

Wir starteten heute um halb neun nach Thun. Ein wundervolles Städtchen, dass bereits voll in den Bergen liegt. Am heutigen Karfreitag war nicht viel los, so dass alles ein bisschen verschlafen wirkte. Thun liegt am Thuner See. Dieser führt Schmelzwasser. Bis dahin ist das ja noch nichts weltbewegendes… aber Schmelzwasser ist unglaublich (!) grün. Meine Bilder können das natürlich nur unzureichend wiedergeben.

Moi

Auf Fotos die ich von mir selber machen, gucke ich gerne mal etwas grimmig/gepresst... (im Hintergrund der grün-grüne Brienzer See)

Aareschlucht

Die Aareschlucht. Pow!

Danach hatten wir die Wahl, ob wir nach Bern oder weiter am Thuner See entlang fahren wollten. Wir entschieden uns für den Thuner See. Nachdem wir ganz wunderbar am wunderbaren Thuner See gegessen hatten ging es weiter am Brienzer See (der ist übrigens noch viel grüner als der grüner Thuner See) in die Aareschlucht. Ein wirklich eindrückliches Erlebnis. Zum einen konnten wir dem Schmelzwasser bei der Arbeit zusehen zum anderen hatten wir die Möglichkeit den Winter in den kalten Höhlen nocheinmal zu erleben. Da war es echt kalt.

Zum Kaffeetrinken hatten wir Fönwind und tollen Ausblick. Durch Luzern sind wir im Anschluss aufgrund des großen Andrangs von Himmel und Menschen nur durchgefahren. Aber gefühlsmäßig war es toll. Schöne Stadt. Auf dem Weg sind uns so um die 4 Ferraris und 12 Porsches begegnet. Das war gefühlsmäßig aber eher komisch.

Ich habe heute viel von der Schweiz gesehen und bin froh, dass mir Sensei Rosmarie so viel gezeigt hat. Das war ein wirklich toller Osterausflug. Und wie versprochen, Aikido fand heute mal nicht auf der Matte statt. In den Gesprächen hingegen schon 🙂

Schöne Ostern! Mari*us

[Praktikum] Medienetage. Eine Bibliothek nach meinem Geschmack.

Medien@age Ausblick

Medien@age - Ausblicke auf die Prager Straße

Die Medienetage (die eigentlich Medien@age geschrieben wird) ist die Dresdner Jugendbibliothek in der Waisenhausstraße 8. Mein erster Rundgang ist schon vorbei und ich bin schon jetzt ein Fan dieser Bibliothek. Bedingungslose Solidarität mit Bibliotheken halte ich übrigens für sehr wichtig.

Die ersten Punkte, die mir sehr gut gefallen haben gibt es hier:

  • es gibt 12 (in Worten zwölf!) Internetarbeitsplätze
  • die Nutzung dieser Arbeitsplätze ist kostenfrei (Voraussetzung ist ein Nutzerinnenausweis für die städtischen Bibliotheken Dresden für 10€ im Jahr.)
  • auf den Computern ist Linux (Suse 9.2 ist alt aber immerhin Linux!) installiert
  • die Bibliothek ist auf die Bedürfnisse der Jugendlichen ausgerichtet. Bald soll es Konsolenspiele auszuleihen geben. Toll!
  • du kannst dir hier einen Kaffee für 50Cent kaufen. Trinken kannst du den Kaffee dann in der Sitzecke
  • CD-News gibts zum anhören gleich vorne am Eingang

Später mehr.