[Verflixt] IBook G4 + Linux = kein Spaß

Leinwandspektakel in PinkMein IBook und ich werden getrennte Wege gehen müssen. Warum? Weil ich einE Liebhaberin freier Software und einem stressfreiem Internetsurfen bin.

Das tolle an meinem IBook:

  • Super Verarbeitung
  • Alles funktionstüchtig
  • Neuer Akku seit April
  • Ubuntu 7.04 Feisty Fawn läuft

Das schlimme an meinem IBook:

  • keinerlei Flashunterstützung (und ich meine keine Unterstützung)
  • nur alte Softwareversionen von Gimp etc. sind lauffähig

Das hört sich vielleicht nicht so ganz dramatisch an aber ich kann kein einziges eingebundenes Flashvideo ansehen. Alle Applikationen die mit Flash realisiert werden, kann ich nicht nutzen. Und ich meine „alle“ und „keine“ ganz wörtlich. Das heißt, dass ich die tollen Videos, die überall in Blogs eingebunden werden nicht ansehen kann. Mir fehlen an dieser Stelle wichtige Informationen.

Die Architektur meines Rechners nennt mensch „PowerPC“. Für diese Plattform gibt es unter Linux keinen lauffähigen Adobe Flash Player. Es gibt auch keine überzeugende Alternative. Viele andere Programme ,wie zum Beipiel Skype, werden für diese Architektur erst gar nicht portiert. Mist!

So. Das musste jetzt mal raus.

Ich kann allen die gerne Linux nutzen wollen, nur raten sich ein älteres Notebook anzuschaffen. Dann macht das arbeiten und surfen mit Linux doppelt Spaß.