[WSB] Technisches über Weblogs

Der nächste Teil meiner Seminararbeit geht soeben in die Beta-Phase. Da ich gestern lange gebraucht habe um die Formatierung für den Blogeintrag zu ändern, habe ich mich heute für eine PDF entschieden.

Um was es heute geht, sagt schon der erste Teil der Arbeit.

„In diesem Abschnitt will ich am Beispiel von WordPress.com erläutern, welche Schritte zu tun sind um ein eigenes Blog anzulegen. Der technische Vorgang des Bloggens wird dabei mit dem Schreiben einer Email vergleichen.“

Mein Ziel ist es zu zeigen, dass die Hürden gar nicht so hoch sind einen eigenen Blog zu schreiben, wenn mensch sonst in der Lage ist eine Email zu schreiben.

Danke schon mal für das Feedback – auch zum gestrigen Eintrag.

[WSB] Geschichtliches über Weblogs

Ich habe jetzt eine ganze Weile gebraucht um mich wieder an das wissenschaftliche Arbeiten und Schreiben zu gewöhnen. Ob mir das gelungen ist, weiß ich noch nicht. Zumindestens habe ich den ersten Teil fertiggestellt. Dieser beinhaltet allerlei:

  • Eine kurze Geschichte des Internets
  • Der Begriff „Weblog“, „Blog“ und „Blogger/Bloggerin“
  • Weblogs – Ursprünge im Internet
  • Merkmale von Weblogs – Wo liegt der Unterschied?

Wer etwas nicht versteht oder Anmerkungen hat, ist herzlich eingeladen in den Kommentaren ein Feedback zu hinterlassen. Danke schon mal an Kritzel für die hilfreichen Anmerkungen in der Posproduktion 🙂

Ich gebe zu bedenken, dass die Arbeit formal noch nicht überarbeitet ist und es sich bei dem vorliegenden Auszug um eine Arbeitsprobe handelt.

Geschichtliches

Eine kurze Geschichte des Internets

In den 60er Jahren forschten in den USA Wissenschaftler_innen um den amerikanischen Psychologie Professor Joseph C.R. Licklider daran, dass Institutionen Informationen mit Hilfe von Computern austauschen konnten. Die US-Luftwaffe gab im Jahr 1962 ein Projekt in Auftrag, dass 1969 bereits mehrere für das US-Verteidigungsministerium forschende US-amerikanischen Universitäten, über Telefonleitungen miteinander verband. Das sogenannte ARPANnet (Advanced Research Projects Agency Network) war ein dezentrales Netzwerk für fortgeschrittene Forschung, welches bereits damals wichtige Kernelemente des heutigen Internets enthielt. Weiterlesen

[WSB] = Was sind Blogs? Eine Einführung.

Ich habe mich gerade dafür entschieden, meinen Blog als Reflexionsebene und Betaphase für meine Arbeit zu nutzen. Dieser Gedanke kam mir, als ich mich fragte, wo ich denn nun schreiben soll? So rein technisch, meine ich. Lokal mit Open Office, online bei Google Text oder vielleicht doch mit Latex…?

*Ping* … und dann kam ich auf meinen Blog. Die Texte, die ich hier schreibe, überarbeite ich automatisch in Sachen Verständlichkeit sehr viel gewissenhafter als sonst. Ich möchte ja, dass meine Großeltern, mein Bruder, mein Vater und meine Mutter nachvollziehen können, was ich hier mache. Warum ich hier meine Familie als Beispiel nehme? Ganz einfach. Alle haben einen unterschiedlichen Wissensstand was das Internet betrifft.

Die Antwort auf die technische Umsetzung ist komischerweise der Inhalt. Mal davon abgesehen, dass die Artikel regelmäßig automatisch beim Schreiben von der Blogsoftware gespeichert werden (technische Ebene), kann ich meinen Schreibfähigkeiten, die ich mir über die laufende Zeit mühsam zusammengesammelt habe, hier viel besser umsetzen (inhaltliche Ebene).

Ich habe meine Praktikas und mein Leben hier auf meinem Blog begleitet. Ich bin gespannt, ob es mit dieser Arbeit auch funktioniert. Mein Plan sieht so aus, dass ich die einzelnen Kapitel hier veröffentliche. In der Überschrift findet ihr ab jetzt bei Einträgen zur Arbeit das zugehörige [WSB]. Die Abkürzung für „Was sind Blogs?“

Für alle die sich fragen: „Warum das Ganze online, und warum den Prozess darstellen“? Das Seminar zur Arbeit hieß „Alternative Publikationsformen“. Es wäre doch schade, wenn ich die „Alternativen“ im Rahmen dieser Arbeit nicht für mich austesten würde, oder? 😀

[Referat] Was sind Blogs? Ein Input.

Im Rahmen des Hauptseminars „Altnernative Publikationsformen“ veranstaltet von Prof. Dr. Peter Schirmbacher am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft (SoSe 2008 ) bin ich heute für die Beantwortung der Frage

„Was sind Blogs?“

zuständig. Meine Präsentation ist sehr kurz gehalten und soll einige markante Punkte (siehe Gliederung unten) ansprechen. Die Einführung in Blogs und RSS habe ich zu den Expert_innen ausgelagert. Ich denke, dass ich mich in so kurzer Zeit nicht so verständlich ausdrücken könnte – also konzentriere ich mich mehr auf die Einsatzmöglichkeiten von Weblogs als wirklich eigenen Beitrag

Ziel dieses Inputreferats soll es sein, den Sinn des Blogschreibens und des Bloglesens besser verstehen zu können. Eine weiteres Ziel liegt in der Beantwortung der Frage, ob Weblogs eine Alternative Publikationsform sind.

Abschluss des Referats ist die Forderung „MitmachNetz – Teilen macht Spaß. Teilt euer Wissen!“. Mehr dazu bei „Der Zeit voraus? Glaub ich nicht! Internet anders nutzen.“ auf diesem Blog.

Die Präsentation steht unter den Creative Commons und ist bei Slideshare, sowie auf diesem Blog verlinkt. Die Linkliste mit den Quellen zum Referat und den Bildern der Präsentation sind bei del.icio.us > Tag: „was sind blogs“ einsehbar oder direkt in der Präsentation zu klicken. Sie enthält ausschließlich Freie Inhalte und ist mit OpenSource Software (OpenOffice Impress) erstellt.

Gliederung

  • Radiotheorie
  • Blogs in verständlichem Deutsch [Video]
  • Merkmale von Weblogs
  • RSS in verständlichem Deutsch [Video]
  • Einsatzmöglichkeiten
    • Bibliotheks Weblog
    • Vereins Weblog
    • Privater Weblog

Creative Commons License Was sind Blogs? Ein Input. von Marius Zierold steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Deutschland Lizenz. Beruht auf einem Werk unter marius300482.wordpress.com.