Firefox 3.6, Zotero, OpenOffice und Ubuntu

Ein technischer Beitrag für zwischendurch.

Ich habe mir den neuen Firefox in der Version 3.6 in mein Ubuntu gespielt. Das ist ziemlich simpel und im Beitrag „Offizielle Paketquelle für Ubuntu und Firefox 3.6“ gut erklärt.

Der Nachteil an Firefox Updates ist, dass einige Addons nicht auf Anhieb wollen. Das Plugin von Zotero und die damit verbundene Integration in OpenOffice ist so ein Fall. Hier der Lösungsweg, der für mich funktioniert hat. Danke an dieser Stelle an SlackBlogs. Da Stand nämlich die Lösung. Ich musste sie nur etwas anpassen.

Plugin Verzeichnis im Firefoxordner anlegen

  • sudo mkdir /home/deinbenutzername/.mozilla/plugins

In das Verzeichnis wechseln

  • cd plugins/

Symbolischen Link zur aktuellen Javainstallation anlegen (Den Punkt nicht vergessen und die eigene Version checken)

  • ln -s /usr/lib/jvm/java-6-sun-1.6.0.15/jre/lib/i386/libnpjp2.so .

Die Einbindung des Javaplugins mit about:plugins in der Adresszeile testen. Bei mir tauchte dann das auf:

Java(TM) Plug-in 1.6.0_15

Wenn so viele Komponenten zusammenspielen, kann es manchmal schon etwas knifflig sein. Dann ist es natürlich schöner, wenn es am Ende gut ausgeht. Hier nochmal meine Angaben im Überblick:

  • Firefox 3.6
  • Java(TM) Plug-in 1.6.0_15
  • OpenOffice 3.1.1
  • Zotero OpenOffice Integration 3.0a6

Gute Nacht,
mari*us

Advertisements