Nie im Leben wäre ich Ritter_in geworden…

ich schaffe es ja kaum diese Tunierlanze anzuheben. Wenn ich mir vorstelle, dabei auch noch auf einem Pferd zu sitzen um dann idealerweise damit irgendeine arme Ritter_in im vollen Gallop vom Gaul zu schubsen (oder geschubst zu werden)… No Way! Aber der Helm im Hintergrund ist cool!

Lanzenmari

Diese Lanze ist wirklich unglaublich schwer!

Den vollen Bericht vom Ausflug gibt es hier… Ausflug: Zürich, Wasserschloss Hallwyl und Retour

Umfrage: Woher kennst du mich?

19 Gedanken zu “Nie im Leben wäre ich Ritter_in geworden…

  1. Die Lanze wurde ja hoch gereicht und dann am Arm festgebunden 😉
    Danach quer rüber auf die andere Seite ausgerichtet. Also so schwer „tragen“ musste die Turnierreiter die nicht.
    Allersdings möchte ich auch nicht so mit +/- Tempo 100 aus dem Sattel gehoben werden 😉

    • danke für den hinweis. ich stelle mir gerade vor, wie sie mir die lanze hochreichen an mir festbinden und ich dann samt lanze vom pferd rutsche, weil das ding so schwer ist 🙂 dann lieg ich da mit meiner rüstung und bin am ablachen, weil das ja als ritter_in unheimlich peinlich sein muss.
      wenn man so ein lanzentunier macht, sollte man wahrscheinlich auch sicher gehen, am nächsten tag nichts zu tun zu haben. ich nehme an, dass sich das so anfühlt, als würde man von einem kleinwagen angefahren werden, oder?

      • Ich würde eher sagen, die meisten waren froh, den Sturz überlebt zu haben. 😉

        Kann mir vorstellen, dass ist wohl eher ein Gefühl, als wenn du im Sprint gegen einen LKW rennst 😉

      • die vorstellung im vollen sprint gegen einen LKW zu rennen erheitert mich. ich glaube, dass ich an einem solchen tunier gar nicht hätte teilnehmen wollen. das ganze erinnert mich an „jackass“. da wollte ich auch noch nie mitmachen 🙂

      • Wobei die Jungs von Jackass ja nun wirklich knallhart sind. Denen würde ich das locker zutrauen, dass die sogar ohne Rüstung reiten würden 😉

      • da würde ich doch wetten, dass eine solche folge gibt… und schon gefunden. keine gute quali aber was besseres war gerade nicht aufzutreiben 🙂

  2. Barbara schreibt:

    Nach dem Turnier haben sich die Ritter bestimmt erholt und den nächsten Wettkampf vorbereitet, oder ihre Rüstung geputzt. 🙂

  3. Wenn man dein Gesicht betrachtet, sieht man die alten Ritterfilme mit anderen Augen 😀 Allerdings mussten die ja trotzdem enorme Kraft in den Armen haben, selbst wenn die Lanze festgebunden war. Schließlich wäre der Arm sonst einfach nach unten gesackt und die Lanze wäre auf den Boden gestoßen. Oder sehe ich das falsch?

    Auf jeden Fall witzige Sache.

    • das kann ich mir auch so vorstellen. die lanze sticht in den boden und hängst dran. das nächste was du dann noch weißt, ist, dass du aus dem sattel gehoben wurdest und im dreck liegst. so ganz ohne pferd 🙂
      (das ist etwas umständlich formuliert, tschuldi)

      • Du hast die Lanze am rechten Arm angebunden, gestoßen wird aber nach links. Das heißt, die Lanze kreuzt sich am Sattel… bzw. sie liegt am Sattel auf.

  4. Na klar!! Ich glaube das hab ich sogar schonmal irgendwo gelesen. Wie vergesslich man doch wird.. 😉 Da hatte das Turnier mit der Lanze aber nicht mehr viel mit Können, sondern eher was mit Glück zu tun, oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s