Konstant allein sind die überraschenden Wendungen des Lebens

fallstudie.png

Fallstudie Soft Highfall

Also es ist viel passiert. Eigentlich sollte die Überschrift „What a difference a day make“ lauten aber ich habe mich dann für etwas deutschsprachiges entschieden. Fast schon poetisch… Aber der Reihe nach.

1. Softer Highfall – Ich habe einen Weg für mich gesucht weich zu fallen und am gestrigen Tag einen gefunden. Im Beitrag „Soft Highfall oder meine Freundin die Matte“ war ich mir ja noch nicht ganz sicher, ob es sich bei meinem Fortschritt um den lange ersehnten Durchbruch handelte oder nicht. Im Morgentraining mit Sensei konnte ich gleich weiterüben und bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Jetzt muss ich die ganze Sache aber noch mehr üben, da meine Schultern für meinen Geschmack noch etwas zu unsanft auf die Matte kommen. Aber das wird. Gelernt habe ich die Vorwärtsrolle ja auch nicht über Nacht.

14.04.2009

Süssplies 🙂

2. Cherie in der Schweiz – Kritzel kommt im Mai für eine Woche zu mir in die Schweiz. Das wird ganz toll und ich freue mich schon ganz doll.

3. Ein Fahrrad für Mari*us – An dieser Stelle einen ganz lieben Dank an die zwei Berliner_innen des Dojos, die mir ein Fahrrad für meine Uchi-Deshi Zeit hier leihen. Das finde ich ganz großartig. Jetzt kann ich meiner anderen Leidenschaft fröhnen: Fahrradfahren. Das witzige ist, dass sie mich vorwarnten, dass es kein so gutes Fahrrad sei… inzwischen weiß ich, dass der Standard in der Schweiz höher ist und das Berlin wirklich arm und sexy ist. Soll heißen: Das Fahrrad ist der Oberhammer! Mir sind fast die Augen rausgefallen. Werde gleich nacher meine erste Runde drehen! Beachtet bitte das Video am Ende des Beitrages – ganz großes Kino 🙂

4. Ein zweiter Ostergruß aus Deutschland – Das Paket von meinen Eltern ist angekommen. Und es war voll mit Leckereien, die ich Ostern noch vermisst habe. Jetzt kann ich eine ganze Weile naschen (auch herzhaft mit Soja und Tofu) und lecker Tee trinken. Vielen Dank! Ihr seid toll!

Hinweis: Alle Beiträge zu meiner Uchi-Deshi Zeit bei Rosmarie Herzig Sensei (4.Dan) im Aikido Dojo Ennetbaden gibt es unter der Kategorie „uchideshi09“

Mit all dem hatte ich gestern noch nicht gerechnet. Das Leben ist wohl doch mehr wie der Fluß vor der Tür. Er ist da und fließt. Einfach so. Hindernisse werden umflossen und gleichzeitig eingeschlossen ins Ganze. Eine tolle Erkenntnis für mich am heutigen Tag.

Youtube Direktlink

Advertisements

6 Gedanken zu “Konstant allein sind die überraschenden Wendungen des Lebens

  1. Barbara schreibt:

    Tolles Fahrrad, fast so wie in Berlin:)
    Das Paket ist ein Osterpaket, hoffentlich schmeckt der Inhalt auch nach Ostern noch gut. Und wenn es mit dem Fallen nicht so klappt, dann kannst Du Dich mit einem Osterei trösten.

  2. @Barbara du hast recht – fast so wie in berlin. wenn ich mal von den sechs gebrochenen speichen im vorderrad absehe 🙂 … und dem rest. das mit dem trösten habe ich schon gemacht. jetzt muss ich mich nur darauf konzentrieren, dass ich nicht die ganze zeit nasche. nicht das es so schnell alle ist und ich wieder auf dem trockenen sitze 🙂 vielen lieben dank nochmal. ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut!!! 🙂

  3. david schreibt:

    man muss man hier viel nachlesen, wenn man mal ein paar Tage nicht dazu gekommen ist 🙂 für „frohe Ostern“ ist es woh auch zu spät.. damn it!

    das Christin zu dir kommt scheint ja dein Frühingshöhepunkt zu werden, allerdings ist das ja auch verständlich 😀

    dein Fahrrad sieht echt schick aus, damit würde vermutlich nicht mal die Polizei anhalten (.. mir ist es dieses Frühjahr passiert.. ich soll mit nachgerüsteten Reflektoren an meinen RR ins Präsidium 😦 ).

    sooo, die Uni ruft.. und wie sie das tut!
    bis bald!

  4. @david im moment schreibe ich wirklich eine ganze menge 🙂 danke für die ostergrüße. die bestelle ich einfach mal ganz frech auch viel zu spät zurück.

    so ganz verkehrsicher ist das radl noch nicht. reflektoren und eine frontlampe fehlen noch. aber das werde ich noch nachrüsten. die lampe bekomme ich geliehen und die reflektoren kaufe ich einfach. das du dein rennrad nachrüsten musst ist natürlich hässlich 🙂 aber sicher ist sicher. hihi

    und mit dem frühlingshöhepunkt hast du recht. das wird ganz toll!

    viel spaß in der uni!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s