[Sauerei] Kritik an Telekom-Paket in verständlichem Deutsch

GesternDie Neutralität des Internets ist tot hatte ich unter dem Motto “[Mitmachen] Europaweite Aktion gegen das Telekom-Paket” gebloggt. Heute habe ich versucht mich über das konkrete Problem zu informieren, denn “Neutralität” und “Internet” sind zwei Begriffe, die im Zusammenhang nicht zwangsläufig ein Problem für mich ergaben. Jetzt schon! Plattitüden, wie “Ich habe nichts zu verbergen” sind vollkommen unangebracht – jede Internetnutzer_in sollte sich informieren. Denn du hast etwas zu verbergen. Deine Privatssphäre!

Ich habe versucht das Problem für mich in verständliches Deutsch mit vereinfachten Problemstellungen zu übersetzen und wollte das mit euch teilen. Sollte ich inhaltlich falsch liegen, lasst es mich bitte im Kommentarteil wissen!

[…in verständlichem Deutsch]

Die Medienindustrie verkauft dir copyright geschützte Musik. Wie, wo und was mit der Musik passieren darf entscheiden dabei die mächtigen Medienkonzerne. Verständliches Ziel ist es, dass das von ihnen investierte Geld sich in atemberaubenden Maße vermehrt und wieder in ihre eigenen Taschen landet. Die Rolle der Künstler_innen in diesem Verwertungsprozess muss hier aus Platzgründen ausgespart werden.

Open Clipart Archiv

Wenn du dir nun einen Musiktitel-mp3 aus dem Internet herunterlädst, ohne dafür zu bezahlen, geht auch kein Geld an die bereits erwähnten Medienkonzerne. Die finden diese äußerst unangenehm, denn dein Geld fließt nicht in ihre Taschen. Wenn du copyright-geschützte Musik aus dem Internet herunterlädst, brichst du ein Gesetz. Sei dir darüber bewußt!

Der Firma, die dir dein Internetzugang zur Verfügung stellt (z.B. Alice oder Telekom), sind neutral. Sie stellen eine Dienstleistung bereit. Was du damit anstellst ist deine Sache.

Diese „Neutralität“ ist in Gefahr denn die „Änderungsvorschläge [des Telekom-Pakets] laufen darauf hinaus, dass die europäischen Internet-Provider ihren Status als neutrale Informationsübermittler verlieren und für die Inhalte verantwortlich gemacht werden“ (Quelle: ORF.at).

Wenn dir also die Interessen der Medienkonzerne egal sind und du trotzdem munter copyright-geschützte Musik herunterlädst, dann wäre jetzt dein Internetprovider dafür zuständig dich abzumahnen oder noch besser, die aus dem Internet ausszuschließen.

OpenClipArt

Und mal unter uns: Die haben alles. Deinen Namen, deine Adresse und sie wissen wann du dich eingeloggt und was du heruntergeladen hast.

Ziel dieser Änderungsvorschläge des Telekom-Pakets ist eine lückenlose Überwachung des Internets. Das heißt auch, dass DU lückenlos überwacht wirst.

[Du fragst: Was hat das mit mir zu tun?]

Abgesehen von der lückenlosen Überwachung, die abzulehen ist, das sie den „Grundsatz demokratischer Kontrolle“ (05.07 – 13:43) verletzt, bist du dir bestimmt nicht immer darüber bewußt, ob du gerade copyright geschütztes Material auf deinem Rechner ansiehst, oder?

Oder bist du dir wirklich immer darüber bewußt, ob du gerade auf der richtigen Seite des Gesetzes stehst? Wenn du dir zum Beispiel ein Musikvideo auf Youtube ansiehst. Ich bin mir im Moment nicht mehr sicher.

[Erläuterung zu diesem Text]

Das Problem ist sehr viel weitläufiger als der beschriebene Text an Themengebieten abdecken kann. Ich bitte das beim Lesen zu bedenken. Darüber hinaus ist das Beispiel mit den copyright geschützten Musiktiteln nur ein Problem von vielen. Ein sehr Polarisierendes, zugegeben. Sogar mit Absicht.

Der Blog mari*us.zierold steht ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert. Der Text kann problemlos kopiert und verändert werden. Die kommerzielle Verwendung ist ausgeschlossen + meinen Namen sollten ihr nennen.

[informative Links]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s