[Referat] Was sind Blogs? Ein Input.

Im Rahmen des Hauptseminars „Altnernative Publikationsformen“ veranstaltet von Prof. Dr. Peter Schirmbacher am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft (SoSe 2008 ) bin ich heute für die Beantwortung der Frage

„Was sind Blogs?“

zuständig. Meine Präsentation ist sehr kurz gehalten und soll einige markante Punkte (siehe Gliederung unten) ansprechen. Die Einführung in Blogs und RSS habe ich zu den Expert_innen ausgelagert. Ich denke, dass ich mich in so kurzer Zeit nicht so verständlich ausdrücken könnte – also konzentriere ich mich mehr auf die Einsatzmöglichkeiten von Weblogs als wirklich eigenen Beitrag

Ziel dieses Inputreferats soll es sein, den Sinn des Blogschreibens und des Bloglesens besser verstehen zu können. Eine weiteres Ziel liegt in der Beantwortung der Frage, ob Weblogs eine Alternative Publikationsform sind.

Abschluss des Referats ist die Forderung „MitmachNetz – Teilen macht Spaß. Teilt euer Wissen!“. Mehr dazu bei „Der Zeit voraus? Glaub ich nicht! Internet anders nutzen.“ auf diesem Blog.

Die Präsentation steht unter den Creative Commons und ist bei Slideshare, sowie auf diesem Blog verlinkt. Die Linkliste mit den Quellen zum Referat und den Bildern der Präsentation sind bei del.icio.us > Tag: „was sind blogs“ einsehbar oder direkt in der Präsentation zu klicken. Sie enthält ausschließlich Freie Inhalte und ist mit OpenSource Software (OpenOffice Impress) erstellt.

Gliederung

  • Radiotheorie
  • Blogs in verständlichem Deutsch [Video]
  • Merkmale von Weblogs
  • RSS in verständlichem Deutsch [Video]
  • Einsatzmöglichkeiten
    • Bibliotheks Weblog
    • Vereins Weblog
    • Privater Weblog

Creative Commons License Was sind Blogs? Ein Input. von Marius Zierold steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Deutschland Lizenz. Beruht auf einem Werk unter marius300482.wordpress.com.

8 Gedanken zu “[Referat] Was sind Blogs? Ein Input.

  1. schade, dass ich nicht da sein konnte 😦
    und wie kam dein vortrag an? ist die blogosphäre wieder um einige „radiosender_innen“ reicher? vielleicht kannst du deine linkliste ja noch um die eine oder andere studie zur blogosphäre und um den lernen 2.0 weblog anreichern, dann wäre für mich alles perfekt. 😉

  2. @danilola na der input war ja auch nur 12 min lang und der inhalt wäre dir sehr bekannt vorgekommen 😉
    ein persönliches feedback nach dem seminar lautete, dass sie jetzt gut informiert sei und der vortrag kurz, knackig und auf den punkt gebracht war. sprachliche marotten seien ihr auch nicht aufgefallen.
    ob es neue sender_innen in der blogosphäre gibt, werden wir so schnell nicht erfahren. vielleicht ja eher ein paar feed-reader_innen.
    und das mit den links hole ich noch nach. für mehr war gestern noch nicht mehr zeit 🙂 ich machs also noch perfekt für dich!

  3. Nachtrag: eine sache hatte ich im vortrag erwähnt zu der ich noch keine genaue quellen hatte. jetzt habe ich sie:

    „Before we begin… RSS is about one thing: Information Management If you understand and use RSS feeds, you will be able to manage (consume, and publish) a great deal of information. RSS=Information Literacy!“

    Quelle: http://tinyurl.com/3bh448

    oder in der linkliste zum vortrag. danke an PatrickD für die info!

  4. Yvonne schreibt:

    Hallo Marius,

    deinen Vortrag fand ich heute vollkommen in Ordnung. Kurzweilig & multimedial.
    Dies Diskussion danach fand ich auch ziemlich unterhaltsam, wobei ich aber auch eigentlich heimlich gehofft habe, dass mir jemand versichern würde, dass ich ruhig aus Blogs heraus zitieren darf *g*.
    Lust aufs Selber-Bloggen habe ich allerdings dabei nicht gekriegt, ich weiß nicht, ob das dein Ziel war.

    Deinen Vortrag vom Dienstag bei Frau Lux zusammen mit Danilo fand ich allerdings noch viel besser. Wir saßen da vorn ziemlich sprachlos und begeistert herum und mindestens drei von uns haben uns inzwischen in dem moodle-Kurs Informationskompetenz eingetragen. Dort bin ich insgesamt schon 1,5 Stunden herumgesurft, habe html ausprobiert, mir die Powerpointpräsentationen angeguckt und ein paar Links getestet, mir del.icio.us installiert und mich anderweitig des Lebens gefreut. Dieser Vortrag war deutlich der beste Vortrag, den ich in diesem Semester gehört habe und der, der mir am meisten gebracht hat. (Alleine schon für die mündliche Prüfung bei Prof. Schirmbacher, die in 14 Tagen uns Bachelorstudenten erwartet.)
    Wenn ein Vortrag mich danach dazu bringt, aktiv zu werden, dann ist meines Erachtens das bestmöglichste Ergebnis erreicht worden.

    LG Yvonne

  5. @Yvonne danke für die blumen (auch im namen von danilo). schön, dass wir dich mit den vorträgen begeistern konnten. das mit dem bloggen bekommen wir aber auch noch hin 🙂 dafür haben die heutigen 12 minuten leider nicht ausgereicht, schade.
    zudem ist es sehr schwierig leute zu aktivieren, wenn doch die einzige aktive person im raum, die vortragende ist + 30grad im schatten. das erschwert die sache irgendwie 😀

    hast du bestimmt schon gesehen aber trotzdem nochmal:
    Mo. 14.07./ Mi. 16.07.2008 – 15.00-19.00 Uhr
    Einführung in das Web 2.0 “Surfen auf der Infoflut” (Marius Zierold und Danilo Vetter) http://tinyurl.com/5zuksn

  6. ich freue mich über das lob und gehe nun gestärkt in neue projekte. 🙂

    ich habe, was die auseinandersetzung mit dem web2.0 angeht mittlerweile das gefühl, dass ich mich mit mari*us immer wieder neu hochschaukeln kann und uns durch die vielen web2.0-steilvorlagen nie die ideen ausgehen werden.

    also auch ein danke an mari*us, für die vielen tollen gemeinsamen vorträge und workshops und projekte. so macht mir studieren spass 😉

    @ yvonne
    viel glück bei euren prüfungen und viel spass beim erkunden des web2.0 oder der bibliothek 2.0. lg danilola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s