Bibcamp Maskottchen entführt? Inszenierung 2.0!

H*rst und seine Kompliz_innenIn der Nacht von Freitag zu Samstag wurde der Blogosphäre in Potsdam die vermeintliche Entführung des Bibcamp Maskottchens „H*rst“ gemeldet. Nach unbestätigten Angaben sollen zwei Teilnehmer_innen direkt in den Vorfall verwickelt sein.

Die Organisator_innen liessen verlauten, dass sie alle Maßnahmen ergreifen werden um ihr Maskottchen H*rst wohlbehalten wieder zu bekommen. Auch wenn das hieße, dieses Weblog mit, so wörtlich, „Dosenfleisch“ zu bewerfen.

Die Autor_in dieses Blogs distanziert sich hiermit ausdrücklich von „Dosenfleisch“ und plädiert dafür wenigstens mit vergammeltem Gemüse beworfen zu werden. (Autor_in)

„Das ganze war Teil einer gut geplanten Inszenierung. Aber keine von diesen stinke Normalen. Die war 2.0!“ (Drei Aktivist_innen)

Hintergrund der offenbar kurzfristig geplanten Aktion ist die Forderung nach einer weiteren produktiven Auseinandersetzung mit dem Begriff der „Bibliothek 2.0„.

Das exklusive Bildmaterial, welches in Flickr unter dem Tag „bibcamp“ und „H*rst“ abgelegt wurde, zeigt die drei Aktivist_innen kurz nach der „Entführung 2.0“ im Potsdamer Hauptbahnhof.

eine Schildkröte und H*rst der weiße Hai und H*rst Hammerhai und H*rst Welle und H*rst Abendunterhaltung und H*rst Robbe und H*rst Bahnfahren und H*rst

In einer Stellungnahme hat H*rst zuletzt bestätigt wieder an der Veranstaltung als Maskottchen mitwirken zu wollen. Seine beiden Kompliz_innen sind natürlich auch wieder mit dabei.

3 Gedanken zu “Bibcamp Maskottchen entführt? Inszenierung 2.0!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s