Endlich weiß ich was ich werde.

Ich werde ein vielseitig interessierter, hervorragend ausgebildeter und flexibel einsetzbarer Informationsspezialisten. Ein Visionär mit Leitungskompetenzen.

„Die Studiengänge Bibliotheks- und Informationswissenschaft sind in ihrem Profil auf die Berufspraxis ausgerichtet und verbinden praktische Fragestellungen mit wissenschaftlichen Methoden. Die Einsatzmöglichkeiten für Absolventen erstrecken sich von klassischen Tätigkeitsfeldern etwa in Bibliotheks- und Informationseinrichtungen der Wissenschaft und des öffentlichen Sektors bis hin zum Bereich der Contentindustrie und weiteren rechercheintensiven Feldern der freien Wirtschaft, z. B. Verlagen, der Medienindustrie, Software-Unternehmen etc.“ (Quelle: IBI)

Wenn das so ist, dann kümmere ich mich später um das Web 2.o, Informationskompetenz und Bibliotheken.

2 Gedanken zu “Endlich weiß ich was ich werde.

  1. oOChristin schreibt:

    Mensch, das klingt ja richtig gut…“Informationsspezialisten“… Wow. Bibliothekswissenschaften hört sich für Otto-Normal-Student** ja dann doch eher nach „Gähn“ und sehr viel Kaffe an. Uni ist doch irgendwie eine Einstellungssache – ob es interessant oder langweilig ist, bestimmt man in überraschendem Maße selbst.

    **Witzig, davon gibts ja gar keine weibliche Form, oder? Otto-Normal-Verbraucher… ist ein Mann. Im Englischen gibt es ja wenigstens John & Jane.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s