Warum geht das hier nicht? – ich will auch!

Wie gerade auf Globolibro gelesen wurde in San Fransisco die erste von insgesamt vier neuen Bibliotheksfilialen geöffnet. Für knapp 106 Millionen Dollar gibt es:

„vollverglasten Lese- und Stöberbereich, erweiterte und jeweils separate Bereiche für Kinder und Jugendliche, deutlich mehr Computer sowie kosten- und drahtlose Internetzugänge.“ [Quelle: Globolibro]

Ganz zu schweigen von dem Förderverein der Bibliothek, der satte 200.000 Dollar für „für neues Mobiliar und technische Ausrüstung“ gesammelt hat.

Jetzt würde es mich noch interessieren, ob sie auch noch das Manifest der Bibliothekar_in 2.0 an der Wand zu hängen haben und es sogar umsetzen?

In der Bibliothek in der ich sitze, können nicht mal neue Bücher (auch als aktuelle Literatur bekannt) angeschafft werden. Unter dem Motto: „Öffentliche Bibliotheken: Wir haben die besten Reiseführer der 70er, 80er und 90er – nur nicht das Beste von heute“ ist es geradezu peinlich, wenn ich an San Fransisco denke.

Hier geht es zum Originalquelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s