1,13 Milliarden Spam-Emails = 30 Jahre Gefängnis

Die Frage die sich stellt ist doch die: „Lohnt sich das?“.

http://www.flickr.com/photos/zerpheus/355986437/Für den 27 Jahre alten Vollzeit Viagra Spammer Christopher Smith hat es sich jetzt auf alle Fälle gelohnt. Zum einen hat er angeblich 24 Millionen mit illegalem Arzneimittelhandel „verdient“, zum anderen erwarten ihn jetzt 30 Jahr Gefängnis. Das sind zwei Zahlen, die ich mir nicht mal mit viel Fantasie vorstellen kann. (Ganz zu schweigen von den 1,13 Milliarden Spam-Emails aus dem Jahr 2003)

Der U.S.-Richter Michael J. Davis aus Minnesota verhängte diese sagenhaft hohe Strafe aber nicht nur aus Verdruss wegen seines wahrscheinlich täglichen zugebombten Mailaccounts. Christopher Smith schmiedete offensichtlich nicht nur an seiner Viagra Weltherrschaft, sondern auch noch an einem Mordkomplott gegen seine Frau und deren Freund.

Zu viel kriminelle Energie für meinen Kopf! Vielleicht hört jetzt aber die eine oder der andere Viagra/Arzneimittel Spammer_in damit auf mir täglich Emails zu schicken. Glaub ich aber nicht.

2 Gedanken zu “1,13 Milliarden Spam-Emails = 30 Jahre Gefängnis

  1. Christin schreibt:

    Vorstellungshilfen… :
    Was man/frau sich mit 24Mio leisten könnte:
    -Einen Flug zur ISS, – Thierry Henry, – 21 Monate im Hotel Martinez in Cannes (37.200 €/Nacht… Interesse? http://www.hotel-martinez.com). …

    Was man/frau in 30 Jahren verpassen kann:
    – naja… vor 30 Jahren war Baccara mit „Yes Sir, I Can Boogie“ in den Charts und „Der Spion, der mich liebte“ in den Kinos…

    ps. hab heut 121 Mails in meinem Postfach gefunden. (ca. zwanzig davon von „meiner“ „Bank: Sie haben geonnen“ oder „Darwin Montrol: Einzahlungsauftrag“ außerdem „Dringend: Rechnung“ und nicht zu vergessen „Fickkontake: Geil! Heute Noch! Neu!!“)

  2. Marius schreibt:

    Vor einem Flug zur ISS hätte ich wahrscheinlich Angst. 21 Monate in Cannes wären mir zu dekadent. Mit Thierry Henry im Vorgarten um die Wette zu kicken hört sich dagegen schon besser an. Dann noch einen Plattenspieler rausstellen und zu “Yes Sir, I Can Boogie” abtanzen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s