Tour de Eierköppe

Radsport bedeutet Leistungszwang. Das Peleton ist Leistungsgesellschaft. Wer keine Leistung bringt wird aussortiert. Da sollte es uns nicht verwundern, dass so viele nach immer mehr Leistung streben. Wer will schon aussortiert werden? Du?

Vielleicht denken sich viele Radfahrer_innen ja, dass sie trotz leistungssteigender Substanzen immer noch ganz alleine über die Berge fahren müssen. Anstrengend bleibt es – mit und ohne Hilfsmittel.

Da sitzt du also auf deinem Rennrad, stirbst bei 13% Steigung in deinem Rennsattel und von der Geschwindigkeit an der Spitze kannst du nur Träumen. Alle gucken sie auf dich, argwöhnig nicht bewundernd. Die einen, weil du keine Kraft mehr für den spritzigen Angriff hast und „nur“ mit dem Hauptfeld über den Gipfel rollst und die anderen weil sie denken, dass du sowieso gedopt bist – nur nicht so gut wie die anderen.

Früher war alles anders. Schöne alte Zeit… ha ha

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s